Betriebliches Eingliederungsmanagement als Führungsaufgabe –

Ihre Rolle als Führungskraft aus dem Fokus der Mitarbeiterführung

Zielgruppe:

Führungskräfte, Leitungskräfte

 

Bei der Umsetzung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) kommt Ihnen eine besondere Rolle zu. Das BEM gem. § 167 SGB soll Betroffene bei der Wiederherstellung ihrer Arbeitsfähigkeit und beim Erhalt des Arbeitsplatzes unterstützen.

Insbesondere fehlendes Vertrauen in das BEM-Verfahren, Rechtsunsicherheit, unklare Krankheitsbilder, Ängste und Widerstände stellen für die eingebundenen Partner hinsichtlich der Sensibilisierung und professionellen Gestaltung eine besondere Herausforderung dar. Das BEM-Verfahren erfordert ein sensibles Vorgehen und sollte daher praxisorientiert gestaltet sein. Hierzu ist ein vertrauensvolles und gut strukturiertes, rechtskonformes Verfahren im Zusammenspiel Unternehmensführung, Führungskräfte, BEM-Team und betroffene Beschäftigte unerlässlich

 

 

In diesem Seminar wird auf die Besonderheiten des Betrieblichen Eingliederungsmanagements aus dem Fokus der Führungsarbeit eingegangen.

Zielstellung

Ziel ist es, Ihre Handlungsfähigkeit und –kompetenz im BEM-Verfahren zu stärken und theoretische Kenntnisse und Faktoren praxisnah zu untermauern.

Themen

    • instieg ins Thema – Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) – Gesetzliche Grundlagen und arbeitsrechtliche Einflussfaktoren
    • Rollenverständnis und Verantwortung von Unternehmensführung, BEM-Team (Integrationsteam), Akteuren der Betrieblichen Mitbestimmung, Führungskräften und Beschäftigten im Zuge einer Dienstvereinbarung BEM
    • Rolle der Führungskräfte im Kontext BGM/BEM
    • Aufbau und Umsetzung eines strukturierten BEM-Verfahrens
    • Anforderungen für eine ordnungsgemäße Durchführung des BEM
    • Prozesskette des Betrieblichen Eingliederungsmanagements
    • Mitbestimmungsrechte und Einbindung der Akteure der Betrieblichen Mitbestimmung
    • Vorgehen zur Einführung und Etablierung einer BEM-Dienstvereinbarung
    • Vertrauensbildende Maßnahmen und situatives angemessenes Vorgehen im BEM-Verfahren
    • Relevanz der Rückkehr- und Fehlzeitengespräche
    • Datenschutzrechtliche Aspekte im BEM-Verfahren (insbesondere Schweigepflicht, Aktenführung, Informations- und Beteiligungsrechte, Besonderheiten zu personenbezogenen Daten)
    • Exemplarische Maßnahmen im BEM-Verfahren
    • Erfahrungsaustausch

     

Methode

Im Rahmen des Seminares bieten wir Ihnen verschiedene Settings und Möglichkeiten:

  • Vermittlung fachlicher Inhalte
  • Einbringen und Austauschen eigener Erfahrungen
  • Entwickeln und Entwerfen neuer Handlungsstrategien
  • Medienunterstützung

Die Arbeitsformen wechseln zwischen plenarer Arbeit, Gruppen- und Einzelarbeit

 

Ihr Coach

Kerstin Magnussen

Neugierde, Lern- und Veränderungsbereitschaft sind beständige Kennzeichen meiner Person und meines Berufsweges.

In meiner Arbeit als Beraterin und Trainerin verbinde ich Theorie und Praxis mit dem Ziel, Menschen und Organisationen in ihren eigenen Entwicklungsprozessen kreativ und fundiert zu unterstützen und zusammenzuführen.

Dabei ist es mir ein persönliches Anliegen, Sie als Ansprechpartner in (kommunalen) Organisationen, in öffentlich-rechtlichen Institutionen und in mittelständischen Wirtschaftsunternehmen bedarfsgerecht zu beraten, zu unterstützen und an der Stelle abzuholen, „wo Sie der Schuh drückt““

Kontaktieren Sie uns

6 + 13 =

Unser Team des #LeaderLab Muenster

Andrea Mattner

Andrea Mattner

Gründerin #LeaderLab Muenster

Organisations- und Personalentwicklerin. Tätigkeitsschwerpunkte: Management-Beratung und Schulung, Changebegleitung, Maßnahmen der Personalentwicklung, Recruiting.

Telefon 0251 / 978 292 22

Malte Meyer

Malte Meyer

Gründer #LeaderLab Muenster

Tätigkeitsschwerpunkte: Beratung von Projektteams in der Entwicklung neuer Produkte und Geschäftsmodelle. Führungskräftetraining, Existenzgründung & Generationenwechsel

 

Telefon 0251 / 20 888 265

Mandy Beck

Mandy Beck

Kommunikationsexpertin #LeaderLab Muenster

Tätigkeitsschwerpunkte:  Organisation und Durchführung von wissenschaftspolitischen Tagungen. Kommunikation und Organisation von Fortbildungsprogrammen

 

Telefon 0251 / 978 292 22

Alle Fortbildungen auf einen Blick:

28 November
Münster
Thursday

Besprechungen / Meetings effektiv moderieren

Tagungsort Münster, Münster, NRW, Germany

In diesem Seminar erfahren Sie, was Sie benötigen, damit Sie und die Teilnehmenden von Besprechungen/Meetings, die von Ihnen moderiert werden, diese nicht als „timewaster“ wahrnehmen.
09 December
Münster
Monday

Visuelle Meetings: Weniger Blabla – mehr Aha! Denken & präsentieren mit dem Stift

Tagungsort Münster, Münster, NRW, Germany

Häufig drehen sich Diskussionen in Meetings im Kreis – schnell gehen Übersicht und Fokus verloren. Missverständnisse tauchen auf, die wertvolle Zeit vergeht ohne konkretes Ergebnis. Das ist anstrengend und nicht zielführend. Die Lösung: Denken mit dem Stift ist eine effektive Methode, um in agilen Kontexten schnell und innovativ zu neuen Ideen zu kommen.

Pin It on Pinterest

Share This